Hauptinhalt

Phoenix Solar AG stärkt den Dialog mit ihren Aktionären

  • Aktionärsbrief ist auf dem Weg zu den Anteilseignern

Sulzemoos, 30. Januar 2017 - Die Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes, international tätiges Photovoltaik-Systemhaus beabsichtigt, den Austausch mit ihren Aktionären enger zu gestalten. Zu diesem Zweck versendet sie in diesen Tagen auf allen Wegen einen Aktionärsbrief an die Depotkunden der meisten Banken sowie an eigene postalische und E-Mail-Adresslisten.

Der Gesellschaft ist daran gelegen, ihre neue Positionierung auf dem Weg zu wieder profitablem Wachstum nach Abschluss der tiefgreifenden Restrukturierung zu erläutern. Damit verbunden ist der Wunsch des Vorstands, die Anteilseigner mehr einzubinden, sie zu mehr Engagement und Austausch mit der Gesellschaft zu motivieren und nicht zuletzt auch, die Präsenz auf den Hauptversammlungen zu erhöhen. Hierzu strebt das Unternehmen auch eine Verbesserung ihrer eigenen Datenbasis an und lädt die Aktionäre ein, sich freiwillig direkt beim Unternehmen zu registrieren. Allen Teilnehmern wurde ein kleines Dankeschön zugesagt, unter den Teilnehmern an der Hauptversammlung werden drei iPads verlost.

"Wir streben an, unsere Aktionäre stärker als zuvor an den Informationen und Überlegungen teilhaben zu lassen, die unser Geschäft und unsere Strategie prägen," bekräftigt Manfred Hochleitner, der Finanzvorstand der Phoenix Solar AG. "Zu diesem Zweck wollen wir bis zur Hauptversammlung 2017 und darüber hinaus einige weitere Maßnahmen ergreifen, die unseren Kontakt und den Austausch weiter intensivieren."

Über die Phoenix Solar AG
Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international tätiges Photovoltaik-Systemhaus. Der Konzern entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken. Als Generalunternehmer für die Planung und Ausführung von Solarkraftwerken (EPC) legt Phoenix Solar besonderen Wert auf budget- und termingerechte Errichtung und Übergabe ertragsoptimierter Photovoltaik-Großanlagen. Mit Tochtergesellschaften auf drei Kontinenten hat das Unternehmen seit seiner Gründung Anlagen mit einer Gesamtleistung von 800 MWp geplant und schlüsselfertig errichtet. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. www.phoenixsolar-group.com.

Gemeinsam Energie gewinnen

Top50-Solar